Karte im Kopp

Irgendwann vor 30 Jahren hörte ich vermutlich im Deutschlandfunk einen Reporter aus Peking erzählen, daß er mit dem Taxifahrer sprach und der überzeugt war, daß Albanien eins der größten und wichtigsten Länder Europas sei. Kein Wunder, die hatten einen riesigen Propagandaapparat in Print und Funk. Hab den Ton von Radio Tirana bis heute im Ohr. Eben dachte ich daran, als ich dieses Bild sah, das auf russischen Netzwerken kursiert. Netzwerke nicht ausschließlich von Wirrköpfen, Hetzen und tumben Toren, wie es sie bestimmt in jeder Sprache gibt, sondern in dem Fall ein auch von Akademikern mitbeliefertes Netzwerk, das mir „Freunde“ empfehlen. Dort gibts, soweit ich sehe, alles das, Hetzer, Wirrköpfe und Toren, aber auch Menschen wie du und ich. Ich weiß was ich sage, habe hingesehen und auch gelegentlich mitzusprechen versucht.

Eben also eine Fahne, die eine „Karte im Kopf“ impliziert:

ukrope

Wortbildungen mit „Ukr-“ sind bei denen beliebt, bist du ein Ukre? wurde ich gefragt. Ukrofaschisten, Ukro-Sonstwas. Heute früh las ich Ukropithecus.

Ukrope, ein „gutes“ Simpelwort, und die Welt im Kopf ist in Ordnung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s