Appell

Auf Initiative des Philosophie Magazins unterzeichneten dreißig hochrangige europäische Philosophen und Intellektuelle folgenden Appell zur Freilassung von Nadia Tolokonnikowa, der derzeit in einem sibirischen Straflager inhaftierten Sängerin der Gruppe Pussy Riot. (Ein ausführlichen Briefwechsel zwischen Tolokonnikowa und dem slowenischen Philosophen Slavoj Zizek findet sich in der aktuellen Ausgabe des Philosophie Magazins 01/2014).

Auszug:

Appell zur Freilassung von Nadia Tolokonnikowa

Weil sie ein „Punk Gebet“ gegen Wladimir Putin in der Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau gesungen hatten, sind Nadia Tolokonnikowa und Marija Aljochina, Mitglieder der Band Pussy Riot, im August 2012 wegen „von religiösem Hass motivierten Vandalismus“ zu zwei Jahren Haft im Straflager verurteilt worden. Nachdem sie die unmenschlichen Haftbedingungen angeprangert und einen Hungerstreik begonnen hat, wurde Nadia Tolokonnikowa, die 25-jährige Mutter eines 5-jährigen Mädchens, in die 4000 km von der Hauptstadt entfernte Region Krasnojarsk in Sibirien verlegt. Nach Aussage des russischen Menschenrechtsbeauftragten Wladimir Lukin trage es „zur Resozialisation bei, seine Strafe in dieser Region zu verbüßen“.

Dies sind Formulierungen, die wir in Russland seit dem sowjetischen Zeitalter und seiner Verfolgung aller Andersdenkenden und Abweichler nicht mehr gehört haben. In Wirklichkeit ist die Pussy-Riot-Sängerin das Symbol aller durch das Regime Unterdrückten geworden: der Homosexuellen, die im Namen des nunmehr legalen Kampfes gegen die „homosexuelle Propaganda“ verfolgt werden; der auf den Baustellen in Sotchi oder anderswo ausgebeuteten und brutal behandelten Gastarbeiter; der Verurteilten wegen antireligiöser Äußerungen; der geknebelten Opposition; der verfolgten Nichtregierungsorganisationen und vieler anderer … Angesichts dieser immer zahlreicheren Menschenrechtsverletzungen ist Europa erstaunlich ruhig geblieben.

(…)

Namen der Unterzeichnenden:

Deutschland/Österreich/Schweiz:
Deutschland/Österreich/Schweiz: Ulrike Ackermann, Aleida Assmann, Jan Assmann, Gunter Gebauer, Michael Hampe, Axel Honneth, Rahel Jaeggi, Michael Krüger, Susan Neiman, Christoph Menke, Robert Pfaller, Hartmut Rosa, Gesine Schwan, Martin Seel, Barbara Vinken, Juli Zeh

Frankreich und Europa:
Elisabeth Badinter, Pascal Bruckner, Alain Finkielkraut, Marcel Gauchet, André Glucksmann, Agnès Heller,  Claude Lanzmann, Edgar Morin, Antonio Negri, Fernando Savater, Richard Sennett, Bernard Stiegler, Gianni Vattimo, Slavoj Žižek

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s